Deine Eingaben werden geprüft.
Bitte habe einen Moment Geduld.

awa7 - Animiertes Logo

NFC (Near Field Communication)

Kontaktlose Transaktionen

Mit payWave in Sekundenschnelle

Die Nahfeldkommunikation, kurz NFC, ist eine Technologie, die auf RFID basierend die drahtlose Datenübertragung zwischen zwei Geräten, die sich nah (im Abstand von etwa 4 Zentimetern) beieinander befinden, ermöglicht. Die Übertragung geht mit maximal 424 KBit/s, wenn man großzügig aufrundet, also mit knapp einem halben Megabyte pro Sekunde von statten.

Du musst bei diesem Vorgang einfach deine Kreditkarte oder Smartphone vor das Lesegerät halten – ganz bequem also. Da meist keine Abfrage der PIN oder Unterschrift nötig ist, ist diese Technologie besonders für kleinere Geldbeträge super praktisch, denn es erspart dir die lästige Suche nach Kleingeld in deinem Portemonnaie.

Bei Visa Kreditkarten nennt sich diese Technik ‘payWave’. Die Grenze für das einfache, kontaktlose Zahlen liegt bei 50 EURO. Höhere Beträge müssen aus Sicherheitsgründen via PIN oder Unterschrift bestätigt werden. Du erhältst einen Nachweis über die Kartenzahlung direkt an der Kasse. Auch auf deinem Konto wird jeder Einkauf mittels NFC einzeln ausgewiesen.
Das Besondere bei der NFC ist ihre geringe Reichweite. Das heißt, dass der Funkstandard relativ abhörsicher ist. Sollte sich zum Beispiel ein Unbekannter bis auf wenige Zentimeter deinem Smartphone nähern, bekommst du das in der Regel mit.

Deine kontaktlosen Transaktionen mit Visa sind genauso sicher wie übliche Transaktionen. Sie werden nämlich über das gleiche, verlässliche Zahlungsnetzwerk abgewickelt. Und weil du beim kontaktlosen Zahlen deine Kreditkarte oder dein Mobiltelefon nicht aus der Hand gibst, ist das Betrugsrisiko geringer.  + Weiterlesen

Es ist ausgeschlossen, dass das bloße Vorbeigehen an einem Lesegerät die Kartenzahlung auslöst, du brauchst dir also nicht extra ein Portemonnaie mit RFID-Blocker zu kaufen, da die Karte etwa 4 Zentimeter nah an das Lesegerät gehalten werden muss.
So ist der Missbrauch der payWave Funktion auch in großen Menschenmengen, wie zum Beispiel beim Besuch eines Weihnachtsmarktes, kaum möglich. Auch der Datenschutz bei Visa und angeschlossenen Geldinstituten wird groß geschrieben.

So müssen Lesegeräte immer registriert werden und getätigte Transaktionen werden von einem Zahlungsdienstleister kontrolliert. Sollten gehäuft payWave-Transaktionen in kurzen Zeitabständen stattfinden, musst du zwischendurch außerdem deine PIN eingeben. Diese Sicherheitsmaßnahme dient dazu, damit bei gestohlenen Kreditkarten nicht unendlich oft mit kleinen Beträgen gezahlt werden kann. Somit ist der Betrug also kaum vorstellbar.

Du kannst also beruhigt in Geschäften aller Art – vom Discounter bis zur Tankstelle – die Zahlung ganz easy mit deiner originalen awa7® Visa Kreditkarte mit NFC tätigen: Smartphone (ggf. App öffnen) oder Karte dranhalten. Fertig.